UHRENSEMINARE 2023 – JETZT GLEICH RESERVIEREN: 21.01.2023, 22.01.2023

UHRENSEMINARE 2023 – JETZT GLEICH RESERVIEREN 21.01.2023, 22.01.2023

4

1924

5
4

1930

5
4

1930

5
4

1930

8

GRÜNDERPHASE

Am Anfang stand ein eigensinniger Kopf, der sich von der Aufbruchsstimmung der bewegten 20er Jahren anstecken ließ. 1924 gründete Carl Schäuble in Bruchsal, Baden sein Geschäft: Manufakturwaren für Männer. Die ausgesuchte Qualität seiner Waren – von Textilien über Scheren, Taschenmesser, Feuerzeuge und Ferngläser bis zu Taschen- und Armbanduhren – sprach sich schnell herum. Bereits 1930 konnte Schäuble & Söhne in größere Räumlichkeiten umziehen. Ein Erfolg, der nicht zuletzt Carls Sinn für Produktentwicklung und seinen guten Kontakten zu Handwerksbetrieben zu verdanken war. Denn damals schon wurden Uhren nach seinen oder Kundenwünschen modifiziert und veredelt. Die ersten Exemplare mit der Signatur »Carl Schäuble & Sohn« entstanden.

GRÜNDERPHASE

Am Anfang stand ein eigensinniger Kopf, der sich von der Aufbruchsstimmung der bewegten 20er Jahren anstecken ließ. 1924 gründete Carl Schäuble in Bruchsal, Baden sein Geschäft: Manufakturwaren für Männer. Die ausgesuchte Qualität seiner Waren – von Textilien über Scheren, Taschenmesser, Feuerzeuge und Ferngläser bis zu Taschen- und Armbanduhren – sprach sich schnell herum. Bereits 1930 konnte Schäuble & Söhne in größere Räumlichkeiten umziehen. Ein Erfolg, der nicht zuletzt Carls Sinn für Produktentwicklung und seinen guten Kontakten zu Handwerksbetrieben zu verdanken war. Denn damals schon wurden Uhren nach seinen oder Kundenwünschen modifiziert und veredelt. Die ersten Exemplare mit der Signatur »Carl Schäuble & Sohn« entstanden.

GRÜNDERPHASE

Am Anfang stand ein eigensinniger Kopf, der sich von der Aufbruchsstimmung der bewegten 20er Jahren anstecken ließ. 1924 gründete Carl Schäuble in Bruchsal, Baden sein Geschäft: Manufakturwaren für Männer. Die ausgesuchte Qualität seiner Waren – von Textilien über Scheren, Taschenmesser, Feuerzeuge und Ferngläser bis zu Taschen- und Armbanduhren – sprach sich schnell herum. Bereits 1930 konnte Schäuble & Söhne in größere Räumlichkeiten umziehen. Ein Erfolg, der nicht zuletzt Carls Sinn für Produktentwicklung und seinen guten Kontakten zu Handwerksbetrieben zu verdanken war. Denn damals schon wurden Uhren nach seinen oder Kundenwünschen modifiziert und veredelt. Die ersten Exemplare mit der Signatur »Carl Schäuble & Sohn« entstanden.

GRÜNDERPHASE

Am Anfang stand ein eigensinniger Kopf, der sich von der Aufbruchsstimmung der bewegten 20er Jahren anstecken ließ. 1924 gründete Carl Schäuble in Bruchsal, Baden sein Geschäft: Manufakturwaren für Männer. Die ausgesuchte Qualität seiner Waren – von Textilien über Scheren, Taschenmesser, Feuerzeuge und Ferngläser bis zu Taschen- und Armbanduhren – sprach sich schnell herum. Bereits 1930 konnte Schäuble & Söhne in größere Räumlichkeiten umziehen. Ein Erfolg, der nicht zuletzt Carls Sinn für Produktentwicklung und seinen guten Kontakten zu Handwerksbetrieben zu verdanken war. Denn damals schon wurden Uhren nach seinen oder Kundenwünschen modifiziert und veredelt. Die ersten Exemplare mit der Signatur »Carl Schäuble & Sohn« entstanden.

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!